Dress Up…!

The Swan - vom TDI zum R-GTI

Das Heck wurde flächig geglättet

Nett anzuschauender Wiechers-Käfig

Fotos: T. Pfahl

Als Marco Meyer seinen aktuellen Golf 6 TDI kaufte, war der VW die Nüchternheit in Person. Mit Ausnahme der serienmäßigen Features verfügte der Wolfsburger über keinerlei Extras. Das sollte sich ändern. Unzählige durchschraubte Nächte und etliche Flüche später präsentiert sich der Golf in völlig neuem Licht. Er hat sich vom Standard-Selbstzünder zur gelungenen Mixtur aus Golf R und GTI gewandelt, ohne dabei die Vorzüge seines Antriebskonzepts über den Haufen zu werfen…

Der Begriff “Kompromiss“ hat oftmals einen faden Beigeschmack. Nicht zuletzt, weil er zumeist einen Teilverzicht beinhaltet. Dass es auch anders geht, belegt der Golf 6 des Herners Marco Meyer. Beim Kauf seines letzten VWs kam es ihm in erster Linie darauf an, einen soliden und zuverlässigen Begleiter zu haben, der sich durch günstige Unterhaltskosten auszeichnet. Dennoch sollte er sportlich unterwegs und optisch ansprechend sein.

“Eine Mischung aus der Optik von Golf R und GTI, gepaart mit der Sparsamkeit eines TDI, wäre perfekt gewesen“, konkretisiert Marco. Erfahrungsgemäß sind Wünsche dieser Gattung schwer zu realisieren. Erst recht nicht im offiziellen Verkaufsprogramm eines Autoherstellers. Daher entschied sich Marco für den eingangs erwähnten Kompromiss. Er kaufte einen nahezu nackten Golf 2.0 TDI mit 110 PS, um ihn nach seinen Vorstellungen zu veredeln.

Das schwarz glänzende Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Karosserie des TDI mutierte in der Tat zum Potpourri aus Golf-R- und -GTI-Teilen, sozusagen zum R-GTI. Am Bug des Golfs verbaute Marco beispielsweise eine geglättete Front des US-GTIs inklusive Begrenzungsleuchten und gelben Nebelscheinwerfern. Darüber hinaus cleante er die Motorhaube und verbaute einen logofreien Kühlergrill nebst schwarzen Xenonscheinwerfern des Golf 6 R.

Die komplette Story gibt´s in der VW SCENE 03/14!

Von: Marc Timmer

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK